Suche
  • Team Fertighausrechner

Der Hausaufbau: In drei Schritten zum Traumhaus

Nachdem Planung und Bemusterung abgeschlossen und alle nötigen Genehmigungen eingeholt wurden, steht dem Bau Deines Hauses nichts mehr im Weg. Innerhalb weniger Wochen kann der Aufbau gestartet werden, der sich im Wesentlichen in drei einzelne Schritte gliedert.


Das Fundament - Keller oder Bodenplatte?


In den ersten drei bis fünf Wochen erfolgt der erste wichtige Bauschritt: Das Fundament für Dein Traumhaus wird gelegt. Hier kannst Du zwischen zwei Lösungen entscheiden: ein klassischer Fertigkeller aus wasserundurchlässigem Beton oder eine einfache Bodenplatte. Der Keller stellt dabei die deutlich teurere Lösung dar, bringt aber dafür einige Vorteile mit sich. Vor allem Häuser, die in Hanglage gebaut werden, benötigen in den meisten Fällen einen Keller, da nur so ein vollständiger Schutz vor unterirdischer Feuchtigkeit gewährleistet werden kann. Für Grundstücke, bei denen vor dem Aufbau des Hauses zu viel oder gar kein Erdaustausch nötig ist, ist dagegen eine Bodenplatte aus 20 Zentimeter dicken Beton sinnvoller. Unsere Partner stehen Dir während der Bauplanung natürlich für diese und alle anderen Fragen zum Hausbau zur Verfügung.


Vorbereitungen für die Hausaufstellung
Vorbereitungen für die Hausaufstellung.

Der Rohbau - Bauen wie im Zeitraffer


Der zweite Bauschritt ist der Aufbau des Rohbaus. Immer wieder zeigen sich Kunden von Fertighäusern fasziniert von der Geschwindigkeit dieses Vorgangs: Innerhalb von 48 Stunden bauen unsere Partner das Haus komplett auf. Wie im Zeitraffer wächst dein Traumhaus vor deinen Augen, fast minütlich, Stück für Stück.

Früh morgens trifft die Kolonne der Fertighaushersteller in Begleitung von einem Kran bei Deinem Grundstück an und legt sofort los: Als erster Schritt werden entweder gleich die industriell gefertigten Außenwände auf die Bodenplatte gesetzt oder zunächst die Oberkanten Deines Kellers in ein Mörtelbett gesetzt und durch Schrauben, Anker und Dübel fixiert.


Anschließend wird der Vorgang für jedes Stockwerk wiederholt bis die Außenwände innerhalb weniger Stunden fest stehen. Im nächsten Schritt werden die Innenwände eingehoben. Daraufhin wird das Gerüst für den Dachbau aufgestellt. Abschließend werden die vorgefertigten Dachpfannen an den Wänden und dem Firstbalken befestigt. Ebenfalls werden noch Dachgauben und Regenrinnen installiert. Schon ist Dein Haus bereit für den Innenausbau.


Aufstellung erster Außenwände.
Aufstellung erster Außenwände.

Der Innenausbau - Der Feinschliff für Dein Haus


Der letzte und meist längste Schritt ist der Innenausbau: Im wesentlichen werden hier die bei der Bemusterung besprochenen und vertraglich vereinbarten Pläne zum Innenleben Deines Hauses umgesetzt: Die Haus- und Elektrotechnik wird installiert, Böden und Kabel verlegt, Heizungssysteme montiert, Treppen eingebaut usw. Natürlich hängt dieser Schritt auch enorm von der Ausbaustufe Deines Fertighauses ab. Mit unseren Partner kannst Du alles wichtige zum Innenausbau Deines Hauses langfristig vorausplanen, um Verzögerungen auf der Baustelle zu verhindern und einen flüssigen Ablauf zu garantieren.


Wenn Du den Innenausbau komplett unseren Partnern überlässt, hast Du den großen Vorteil, dass alles aus einer Hand kommt und man auf keine dritte Partei warten muss. Natürlich kannst Du den Innenausbau teilweise selbst übernehmen. Den vertraglichen Rahmen dazu solltest Du schon in der Planungsphase mit Deinem Fertighaushersteller festlegen. Jegliche Eigenleistungen mindern natürlich den Preis Deines Hauses.

Abmessungsarbeiten beim Innenausbau.
Abmessungsarbeiten beim Innenausbau.


Die Möblierung - Das I-Tüpfelchen


Nachdem der Innenausbau fertiggestellt wurde und dein Haus schlüsselfertig für dich bereit steht, endet zunächst die Zusammenarbeit mit unsere Partnern. Letztere stehen aber gerne in Zukunft wieder für eventuelle Um- und Ausbauten deines Domizils zur Verfügung. Zunächst bist jetzt aber du gefragt. Der inoffizielle vierte Schritt des Hausbaus steht an: Fülle dein Traumhaus mit Möbeln, Kunst und Gadgets. Hierbei kannst du dich entweder an dem Mobiliar der Musterhäuser unserer Partner orientieren oder deiner Kreativität freien Lauf lassen. "Do-it-Yourself"-Palettenmöbel, Designercouch oder das alte Sofa, von dem du dich nicht trennen kannst. Dir sind keine Grenzen gesetzt.


Moderne Einrichtung.
Moderne Einrichtung im offenen Baustil.

Wenn Du weitere Fragen zu Bautrends, Preisen, Bau-Partnern oder anderen verwandten Themen hast, kannst Du jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen. Wir helfen Dir gerne bei Deinem Anliegen weiter. Du erreichst uns am leichtesten über unser Kontaktformular, indem Du auf unten stehenden Button klickst.