Suche
  • Team Fertighausrechner

Was ist ein Fertighaus? Die Grundlagen kurz erklärt.

Bei einem Fertighaus werden die Einzelteile - also Wände, teilweise auch ganze Hausabschnitte - bereits in den Produktionshallen der Fertighaus-Anbieter hergestellt. Sie werden als Ganzes zum Grundstück transportiert, um sie vor Ort in kurzer Zeit zu einem Haus zusammenzusetzen. Laut Definition ist ein Fertighaus ein Haus, das aus industriell und witterungsunabhängig gefertigten Bauteilen wie Wand- und Deckenelementen besteht und auf einem Fundament (Bodenplatte oder Kellerdecke) errichtet wird. Von außen kann man ein Fertighaus nur selten von einem herkömmlich errichteten Haus unterscheiden.


Fertighaus mit Pool
Fertighaus mit Pool

Der statistisch am häufigsten genutzte Baustoff dafür ist Holz. Der Name, der am häufigsten in diesem Zusammenhang fällt, ist der des Holzständerbaus. Es gibt im Fertighaus-Segment aber auch Möglichkeiten mit Stein, Beton oder Leichtbeton (Blähton) zu bauen. All diese Materialien haben hervorragende Dämmeigenschaften. Trotzdem kommen moderne Häuser in Fertigbauweise nicht mehr ohne zusätzliche Dämmschichten aus. Diese werden direkt bei der Fertigung im Werk in Wände und Decken integriert. So erzielt ein konventionelles Fertighaus bereits gute Werte hinsichtlich seines Energieverbrauchs. Bis zum 25.01.2022 hat der Energieverbrauch und die energetische Einstufung auch beim Preis eine wichtige Rolle gespielt: Je nach KfW-Förderstand konnten bis zu 37.500€ durch die staatliche Förderbank als Zuschuss benatragt werden. Durch den abrupten Förderstopp Ende Januar 2022 kann aber keine KfW-Förderung abhängig von der Energie-Stufe beantragt werden.


Unterschiede zu Massivhausbau und Architekten-Häuser


Der Fertighausbau ist die schnellste Methode, ein Haus zu errichten. Im Gegensatz zur herkömmlichen Bauweise des Massivbaus, bei der Häuser soz. per "Stein auf Stein"-Methode errichtet werden, wird der Großteil eines Fertighauses bereits in den Produktionshallen der Fertighaus-Anbieter hergestellt. Unter einem Massivhaus versteht man häufig ein klassisch Stein auf Stein gebautes Haus, das ohne einen hohen Grad an Vorfertigung vor Ort auf der Baustelle errichtet wird. Unter einem Architektenhaus versteht man grundsätzlich ein Haus, dass zusammen mit einem unabhängigen Architekten individuell geplant wurde und von meist verschiedenen Baufirmen für die unterschiedlichen Gewerke errichtet wird.


Bei Fertighausanbietern verhält es sich meistens so, dass ein Muster eines Hauses modifiziert wird und dadurch der Individualisierungsgrad eingeschränkt ist. Einige Hersteller bieten mittlerweile jedoch an, Häuser auf Basis der individuellen Bedürfnisse von Grund auf mit einem hauseigenen Architekten zusammen neu zu planen und trotzdem in Fertigbauweise mit allen entsprechenden Vorteilen vorzufertigen. Zudem gibt es auch Fertighaushersteller, die zumindest Teilelemente in Massivbauweise errichten.



Fertighaus im Aufbau
Fertighaus im Aufbau

Vor- und Nachteile von Fertighäusern


Die Vorteile eines Fertighauses liegen vor allem im preislichen, zeitlichen und nachhaltigem Bereich:


+ Meist kostengünstiger als herkömmliche Bauweise

+ Sehr kurze Bauzeit

+ Planungssicherheit

+ Hohe Energieeffizienz

+ Meist alles über einen Anbieter


Die Nachteile von Fertighäusern liegen vor allem im Punkt Individualität:


- Teilweise wenig Gestaltungsfreiheit

- Geringere Flexibilität

- Teilweise verminderter Schallschutz


Trotz allem überwiegen für viele Personen die Vorteile des Fertighausbaus. So wird mittlerweile jedes 5. Haus in Deutschland als Fertighaus errichtet, der Marktanteil steigt jährlich.


Was kostet ein Fertighaus?


Um diese Frage zu beantworten, hat das Team von Fertighausrechner.de einen eigenen Algorithmus entwickelt. Dieser wurde gemeinsam mit unabhängigen Bau-Experten erstellt und berücksichtigt regionale sowie Hausspezifische Faktoren bei der Berechnung des Hauspreises. Probiere ihn gerne kostenlos aus, indem Du hier klickst.


Du hast bereits ein Angebot für Dein Fertig- oder Massivhaus?

Dann lasse es von unseren Bau-Experten in Deiner Region überprüfen. Das Ganze ist natürlich kostenlos und dauert nur wenige Minuten. Klicke hier, um auf unseren Bereich für Angebotsvergleiche zu gelangen: unser kostenfreier Angebotsrechner.